Depressionen im Business

Ich kenne die erdrückenden und negativen Gefühle welche Dich tagtäglich kaputt machen, weiß aber auch wie man deren Ursache findet, und sie für immer aus dem Leben verbannt. Es ist einfacher als Du denkst, sofern Du in der Lage bist zu verstehen, das Du der Einzige bist der das ändern kann. Ich kann Dir helfen die Ursache zu finden, ich kann Dir helfen wieder auf den richtigen Weg zu kommen, aber nur Du allein kannst es auch in die Tat umsetzen. Schau beispielsweise einen Fitness Trainer an: Er kann der beste der Welt sein, den für Dich perfekten Trainingsplan entwickeln, Dir zeigen wie Du ihn umsetzt, aber wenn Du von ihm erwartest das er dann auch die Gewichte für Dich stemmt, dann hat alles vorher keinen Sinn. Das ist auch der Grund warum ich fast ausschließlich mit Unternehmern und Managern zusammen arbeite, denn hier ist die Quote derer welche etwas umsetzen, um ein vielfaches höher.

Es gibt viele Gründe warum Menschen in Ihrem Job depressiv sind – was sich dann leider automatisch auch mit auf das Zuhause und das gesamte Umfeld wie Familie, Freunde und Bekannte auswirkt. Das können ganz einfache Dinge sein, die in dem Moment aber nicht so wahr genommen werden, wie beispielsweise eine monotone Arbeit. Leute die ständig, jeden Tag und immer wieder das Gleiche tun müssen, sind irgendwann einfach frustriert weil unterfordert. Es wird tot langweilig, ja geradezu nervig diese Tätigkeiten auszuführen. Ich hatte im Alter von 20/21 Jahren beispielsweise die Möglichkeit genutzt DHL Pakete (damals noch Post) zuzustellen um mir etwas dazu zu verdienen. Dieser Job hat mich aber fast in den Wahnsinn getrieben. Nach 2 Wochen hatte ich den gesamten Bezirk auswendig, und habe irgendwann damit angefangen einzelne Hausnummern von anderen Straßen in die normale Route mit einzubinden. Oder mir gemerkt wer wo arbeitet oder Großeltern hat die permanent zu Hause sind, und das Paket immer gleich dort abgegeben. Ich weiß das es Leute gibt die große Angst vor Veränderungen haben, und denen diese Art Job wo täglich immer wieder das Gleiche passiert ein Gefühl von Sicherheit geben. Aber wenn Du wirklich etwas erreichen willst und nach vorne blickst, kann Dich so ein Job kaputt machen. Wenn Dir Dein Job keinen Spaß macht, wage einen Blick zurück in die Vergangenheit – hast wirklich Du Dich dazu entschieden? Oder wollten Deine Eltern, Dein Umfeld, oder irgendeine Person die Dir wichtig war das Du diesen Job machst? Selbst wenn es 100% Deine Entscheidung war – es kann immer passieren das man erst während der Arbeit merkt das einem das nicht so liegt, und anderes vielleicht doch interessanter wäre.

Die leicht abgeschwächte Variante davon – Du liebst Deinen Job, aber es gibt einzelne Tätigkeiten die sich permanent wiederholen, und Dich vor Langeweile in den Wahnsinn treiben. Dazu gehören z.B. Ärzte, die Ihren Job wirklich lieben, es aber leid sind jedes Mal über die Risiken und Möglichkeiten aufzuklären, immer die gleichen Fragen gestellt zu bekommen. Ausbilder die eine Schulung nach Lehrbuch durchführen und ebenfalls immer wieder mit den gleichen Problemen ihrer Schüler und Studenten konfrontiert werden. Das klingt alles ein bisschen nach “Kleinigkeiten”, kann Dich aber innerlich zerstören und kaputt machen wenn es nur lang genug anhält. Auch wenn Du es im Moment noch nicht für möglich hältst, aber auch hier gibt es Lösungen indem man bestimmte Dinge automatisiert oder aufteilt und delegiert.

Einer der Haupt-Ursachen für Depressionen bei erfolgreichen Unternehmern und Managern ist das Thema Zielsetzung.
Hierzu eine kleine Anmerkung um den Hintergrund zu verstehen: Ein Ziel ist leider nicht gleich ein Ziel. Lass uns das kurz rückwärts aufrollen, um es klarer zu durchschauen. Das große Endziel in Deinem Kopf, z.B. als Sportler Weltmeister zu werden, als Unternehmer ein erfolgreich aufgebautes Unternehmen äußerst lukrativ an Investoren zu verkaufen, oder als Schauspieler in einem Hollywood Blockbuster die Hauptrolle zu spielen. All diese Ziele haben jedoch eins gemeinsam – danach ist dieses Spiel beendet! Du kannst dann auf den ersten Blick nichts mehr erreichen, und Dein Leben erscheint Dir plötzlich sinnlos. Davor kommen die Zwischenziele, kleinere Etappen, die Dich auf dem Weg zu Deinem großen Ziel bei Laune halten. Für Sportler wären das beispielsweise regionale, nationale, oder europaweite Meisterschaften zu gewinnen. Bei Unternehmern sind es einzelne Prozesse erfolgreich zu automatisieren oder delegieren, ein Schauspieler wiederum hätte z.B. eine Hauptrolle in einer Daily Soap, später in einem deutschen Kinofilm, und danach eine Nebenrolle in einem Hollywood Streifen.
Ganz am Anfang stehen die taktischen Ziele, welche Du erst erreichen musst, um überhaupt die Zwischenziele erreichen zu können.

Das Hauptproblem für Frustrationen, sind allerdings die großen Endziele. Wenn Du dieses erreicht hast, explodierst Du erst mal total vor Freude, möchtest die ganze Welt umarmen. Wenige Sekunden später kann das aber bereits in eine massive Depression umschlagen, da Du glaubst jetzt nichts mehr steigern und erreichen zu können, und Dich dadurch innerlich total leer und nutzlos fühlst. Hier ist es meine Aufgabe, Dir zu zeigen wie Du damit umgehen kannst, und wieder den Sinn in Deinem Leben findest. Weitere Tipps zum Thema richtige Zielsetzung kannst Du hier nachlesen.

Wenn Du daran interessiert bist zu erfahren wie Du Deine Leidenschaft findest, also eine Beschäftigung die Dir derart viel Spaß macht, dass es Dir sogar egal wäre wenn Du kein Geld dafür bekommen würdest, dann klicke auf den orangefarbenen Button, schau Dir mein Info Video an, und füll danach die Bewerbung für ein kostenloses Gespräch mit mir aus:

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.